Kategorien
Unser Tagebuch

Projekte fertig? – Neue Produkte online!

Heute haben wir mal wieder ein paar Hintergrund-Informationen aus dem artplants Nähkästchen für euch. Denn selbst unsere Mitarbeiter im Lager haben manchmal ein großes Fragezeichen auf dem Gesicht. Wenn es aus dem Marketingbüro von Silke und Sarah freudig und laut tönt: Projekte sind fertig!!!

Nach unserem großen Umzug von Höchberg nach Waldbüttelbrunn haben wir ja jetzt viel mehr Platz. Sowohl in den Büros als auch im Lager und Versand. Und dadurch können wir für euch noch viel mehr neue Produkte ins Sortiment aufnehmen und online stellen.

Der viele neue Platz hat aber auch zu einer räumlichen Trennung der Büros und dem Versand geführt. Früher waren alle Abteilungen unter einem Dach. So hat man immer einen guten Einblick gehabt, welche Produkte gerade sehr gefragt waren.

Aber jetzt sind die Abteilungen Marketing und Einkauf in einem extra Bürogebäude. Und man läuft nicht mehr so oft durchs Lager. Okay, Ende letzten Jahres konnte man die vielen großen und kleinen Weihnachtsbäume wirklich nicht übersehen.
Aber durch viele Optimierungen im Versand, Lager und IT-Umfeld ist das Marketing, der Einkauf und die Kundenbetreuung immer auf dem aktuellsten Stand. Welche Produkte gut oder schlecht laufen oder welche neu ins Sortiment aufgenommen werden sollten.

Wie kommen nun neue Produkte in den online-Shop?

Und was bedeutet: „Projekte sind fertig!“? Silke und Sarah sind dabei die Hauptakteurinnen. Sie wählen neue Lieferanten und Artikel aus und unterteilen diese Mengen an neuen Produkte in Projekte und kleinere Teilprojekte auf.
Denn die Aufnahme in das System ist ein arbeitsintensiver und langwieriger Prozess.

In den Anfängen unserer Online-Shops haben sie noch selber alle neuen Artikel einzeln, manuell angelegt, übersetzt und online gestellt. Das hat natürlich lange gedauert. Denn zu jedem Artikel gehören viele Merkmale, wie Maße, Farbe, Material, Stückzahl usw. Auch ein spezieller Shop-Name und eine genaue Beschreibung müssen zu jedem Artikel geschrieben werden.

Inzwischen laufen viele Prozesse automatisiert und mit Filtern ab. Silke und die IT-Abteilung kümmern sich dabei zuerst um die Aufnahme für die deutschen Online-Shops: artplants.de und inna-glas.de. Danach plant Sarah die Übersetzungen der neuen Produkte.

Denn inzwischen haben wir durch das größere Lager auch ein sehr viel größeres Sortiment. Auch die Länder, in die wir verkaufen, sind mehr geworden. Und so müssen die Artikel-Attribute auch noch für die jeweiligen Länder und Online-Shops zur Verfügung stehen.

Nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Tschechisch. Wusstet ihr, dass wir in so viele Länder verkaufen? Neben den online-Shops könnt ihr unsere Produkt kaufen. Auch bei eBay und Amazon findet ihr unsere Kunstpflanzen, künstliche Blumen und INNA-Glas Artikel.

Das schaffen Silke und Sarah natürlich nicht mehr alleine. Und so arbeiten inzwischen Sabine, Clara, Gabriele, Claudia und Maria zusammen mit Silke und Sarah gleichzeitig an mehreren Projekten.

Und erst wenn alle Artikel-Daten erstellt, übersetzt und im System sind heißt es von den beiden: „Projekte sind fertig!“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.