Mitbewerber Recherche mit Susi

Kennt ihr dieses Jucken in den Fingerspitzen vor einem wichtigen Wettkampf? Ihr fragt euch wann es endlich losgeht und wer eure härtesten Konkurrenten sein werden. Ebenso geht es jedem Unternehmer, der ein neues Produkt anbieten möchte – und somit auch uns. Um rauszufinden wer der gefährlichste Hai im Becken ist, müssen jedoch zunächst einige Nachforschungen angestellt werden. 

Susi_tennisspielerinNehmen wir doch einmal als vereinfachendes Beispiel Susi, die Tennisspielerin her. Ein großes Turnier rückt näher und sie muss sich darüber klar werden, wer die stärkste Konkurrentin sein wird, sprich für wen sie sich ihre Kräfte aufsparen muss. Durch geschickte Recherche ist dies leicht zu bewerkstelligen.

Schritt 1: Wer kommt als Konkurrent / Mitbewerber in Frage?

Da Susi mit ihren 22 Jahren kaum am u18-Wettkampf teilnehmen wird, wird sie nicht auf minderjährige Turnierteilnehmer treffen, welche somit rausfallen. Sie bestimmt so ihre Altersklasse und reduziert die Turnierteilnehmer auf ihre potenziellen Gegner. Ähnlich verhält es sich mit unseren Überlegungen: Wir wollen Kunstblumen in Frankreich verkaufen, somit muss jeder Mitbewerber drei Kriterien erfüllen:

leona_kunstblume_tulpe

  • der Vertriebsfokus muss auf Kunstblumen liegen
  • es muss nach Frankreich verkauft werden
  • der Kauf muss online für Jedermann möglich sein (keine Großhändler / Gärtnereien)

Sobald diese Grenzen abgesteckt sind, kann es endlich losgehen! Und es gibt immer noch genug Mitbewerber, keine Sorge. Langweilig wird unser Unterfangen nicht!

excel_tabelle_leer
Eine Exceltabelle ist immer hilfreich für Recherchen

Schritt 2: Suche der Konkurrenten / Mitbewerber

Susi hat es hier um einiges leichter als wir. Durch höfliches Nachfragen ist es ihr bestimmt möglich den Spielplan ihrer Altersklasse vom Turniermanagement zu erhalten. So hat sie direkt alle Konkurrentinnen auf einen Blick. Wäre es für uns doch auch nur so einfach, aber das Leben ist ja bekanntlich kein Ponyhof. Um mit der Recherche zu beginnen, brauchen wir zunächst noch die richtigen Suchbegriffe. Wie wir diese finden, haben wir euch ja bereits im Artikel über Hilfswerkzeuge beschrieben. Dabei ist es wichtig mehrere Begriffe zu verwenden, um das ganze Spektrum abzudecken. Gleichzeitig jedoch am besten auf jeder Plattform mit den gleichen Suchbegriffen zu arbeiten, da man sonst wirr im Kopf wird und anfängt Suchbegriffe und somit auch Mitbewerber zu übersehen. Wir kommen zu dem Schluss, dass „plante artificielle“ (Kunstpflanze), „fleur artificielle“ (Kunstblume), „arbre artificiel“ (Kunstbaum), „palmier artificiel“ (Kunstpalme) und „bouquet artificiel“ (Kunststrauß) im Französischen wohl am geeignetsten sind. Ihr seid zum gleichen Ergebnis gekommen?

google_ebay_amazon_fr

Dann kann die Suche jetzt losgehen wobei wir uns auf Verkaufsportale, wie Amazon, eBay, oder das in Frankreich existente c-discount stürzen. Google dürfen wir natürlich auch nicht vergessen, wobei wir hier zunächst noch bei Sucheinstellungen auf Sprache Französisch wechseln sollten und uns leider außer Produkten auch viele Infoartikel und Videos angezeigt werden (seeehr unpraktisch).

fleurs_artificielles_goole
Für „fleur artificielle“ spuckt uns Google 492.000 Ergebnisse aus

Da allein bei Google min. 100 000 Vorschläge erscheinen, säßen wir wohl fast bis heute Nacht da, sollten wir alle durchgehen. Und auf den wohlverdienten Feierabend wollen wir dann doch nicht verzichten.

klick_hauefigkeit_tracking_traffic
Die roten Stellen markieren die Punkte, auf die am häufigsten geklickt wird

Daher beschränken wir uns auf die ersten drei
Seiten, womit wir schon sehr gründlich sind, bedenkt man, dass die meisten Menschen nicht über die ersten 6 Links herauskommen. Dies beweist uns nebenstehende Graphik, die den Desktop je nach Klickzahl einfärbt – praktisch oder? Hier ist nur darauf zu achten, dass die untersuchten Unternehmen wirklich zu großen Teilen Kunstpflanzen verkaufen, was durch einen kurzen Blick auf ihre Homepage schnell festgestellt ist.

Ist das der Fall, werden sowohl Name als auch URL-Adresse geschwind in eine Tabelle eingetragen und wir haben sozusagen unsere eigene Turnierliste erstellt.

exceltabelle_mitbewerber_recherche
Unsere „Turnierteilnehmer“, die wir genauer unter die Lupe nehmen wollen

So weit so gut, bei der Frage wer der gefährlichste Hai ist, hilft uns das jedoch nicht weiter. Aber sowohl wir, als auch Susi sind ja noch nicht am Ende mit unseren Ideen. Das weitere Vorgehen erklären wir euch gerne in unserem nächsten Blogeintrag. Bis dahin: Frohes recherchieren.

Hier demonstrieren wir euch, wie wir die Exceltabelle erstellt und für diese recherciert haben:

__________________________________________________________________________
Verwendete Materialien:
Tulpe LEONA, rot, 48cm, Ø 5cm (ArtNr. 41124)