Handwäsche ist nicht gleich Handwäsche

Wir haben euch ja in einem Artikel schon einmal einen Spültest in der Spülmaschine gezeigt. Diesen hat unsere SALLY unbeschadet überstanden. Allerdings ist es für lange Freude an der Farbe immer zu empfehlen empfindliche Glasstücke mit Hand zu waschen. Worauf ihr hierbei achten solltet, zeigen wir euch heute.

Für den Test benutzen wir schon ein leicht angeschlagene Glasvase SALLY. Sie hat leider einen Teil ihrer Farbe verloren, als sie mit Haselnusszweigen bestückt wurde. Deren Gerbstoffe haben die Farbschicht nach über 5 Wochen Testphase aufgefressen. Allerdings hat das auch etwas Gutes: Jetzt kann sie uns als perfektes Testobjekt dienen.
SALLY muss sich 3 Gegnern stellen: Einem Lappen, einem Spülschwamm mit Topfkratzer-Oberfläche und zu guter letzt einem Stahlschwamm. Alles drei testen wir auf der Glasoberfläche, der farbigen Innenfläche und der beschädigten Innenfläche der Vase.

Abspültuch:

glas_vorsichtig_waschen
Innen- und Außenfläche bleiben ohne Kratzer
beschaedigtes_glas_putzen
Auch die bereits beschädigte Farbe geht nicht weiter ab

Wie erwartet passiert hier einfach gar nichts, natürlich bis darauf, dass die Vase sauber wird. Das ist also die schonendste Variante seine farbigen Glasvasen zu reinigen. Selbst auf der schon zuvor angegriffenen Seite ist nach dem Waschen nicht mehr Schaden als zuvor.

Küchenschwamm:

glasvasen_schonend_reinigen
Weder Ober- noch Innenfläche werden verkratzt
glas_schwamm_putzen
Die bereits angegriffene Farbe reibt sich allerdings weiter ab

Hier haben wir die dunkelgrüne, feste Seite benutzt. Die Glasaußenseite der Vase wird nicht verkratzt. Auch der farbige Innenteil der Glasvase übersteht das Waschen gut. Allerdings geht an der bereits beschädigten Stelle die Farbe jetzt noch weiter ab. Die farbige Vase hält also solch einen Schwamm an der Außenseite und wenn die Farbschicht vollständig intakt ist gut aus.

Stahlschwamm:

glas_reinigung_stahlschwamm
Sie äußere Glasschicht wird nicht verkratzt, allerdings die Farbschicht
reinigung_vase_beschaedigung
Mit dem Stahlschwamm lässt sich die Farbe vollkommen beseitigen
kratzer_bunte_vase
Innen sieht man die verursachten Krater durch die Stahlwolle deutlich

Das ist natürlich der härteste Gegner unserer SALLY. Generell sollte dieser ja für Glas eh nicht benutzt werden. Auf der äußeren Oberfläche hinterlässt dieser trotzdem keine Spuren. Innen, auf der Farbschicht, wird unsere SALLY aber sehr in Mitleidenschaft gezogen. Auch die vorher unversehrte Fläche bekommt jetzt Kratzer und die Farbe geht ab. Die vorher schon beschädigte Farbschicht lässt sich sogar ganz entfernen. Das erstaunliche: Dadurch, dass das Glas nicht zerkratzt, sieht unsere Vase an dieser Stelle einfach wie ihre klaren Verwandten aus. Jetzt wisst ihr auch, wie man mit ein bisschen Aufwand aus einer bunte SALLY eine klare machen könnt. 🙂

Generell bleibt jedem natürlich selbst überlassen, wie er seine Vasen spülen möchte, ob Geschirrspüler, Lappen, Schwamm oder Stahlwolle. Aber wenn man sich lange an Farbe und Klarheit erfreuen möchte, sollte man so schonend wie möglich, also mit einem Tuch oder weichen Schwamm, putzen.

 __________________________________________________________________________
Verwendete Materialien:
Konische Vase SALLY aus Glas, pink, 22cm, Ø 13cm (ArtNr. 35351)