Der schöne Bonsai und die arme Muse

Die Muse – Sie ist bekannt als eine Person, die zu kreativen Leistungen inspiriert. Hier bei PARC-Network ist das nicht immer so gewesen, denn unsere Musen müssen so richtig mit anpacken.

photostudio-im-wohnzimmerJeder fängt mal Klein an und das gilt auch für uns. Heute wollen wir uns einfach mal an unsere Anfänge zurück erinnern. Eines der ersten Foto Shootings für künstliche Bonsais, wurde beispielsweise nicht in einem professionellen Fotostudio durchgeführt, sondern in einem leer geräumten Wohnzimmer.

Nun können einige von euch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und laut Lachen. Doch genau so war es! Unsere Fotografin der ersten Stunde – Sabrina – half uns auf den Weg. Sabrina war und ist eine klasse Hilfe für uns. Sie half uns nicht nur mit den ersten Shootings, sondern richtete auch später unser eigenes Studio ein. Die Fotografie ist ihre Leidenschaft und das kann man ihren Bildern wirklich ansehen.


künstlicher-bonsaiIhre Muse, das Familienoberhaupt der PARC-Network-Familie, sollte nicht nur inspirieren, sondern musste dabei tatkräftig helfen. Nach Feierabend wurde sein Auto mit kleinen Kunstbäumen vollgepackt und einige Kilometer durch Deutschland gefahren. Beim improvisierten Fotostudio angekommen, wurde die Muse kurzerhand in eine Packesel verwandelt. Denn nicht nur jeder Bonsai musste in die 3. Etage getragen werden, sondern wurden auch Schränke und Sofas im Flur geparkt. So war dann genügend Platz für Kameras,  Lichtschirme,  Blitzgeräte, Stative, die Fotografin, ihre Muse und natürlich unserem eigentlichen Model: Dem künstlichen Bonsai.

dekorativer-künstlicher-bonsaiDie Fotografin wünscht optimale Ergebnisse und der Dekobaum mußte im besten Licht stehen. Deshalb war die Arbeit der Muse noch nicht beendet. Auch während des Shootings sollte Sie, ähm ich meine natürlich Er, helfen und ihren Anweisungen genau Folge leisten. „Den Bonsai drehen.“ „Noch mehr drehen.“ „Lichtschirm höher, höher, STOP! Nicht so hoch.“ Dompteur und Esel hatten sicher einige Schweißperlen auf ihrer Stirn.

künstlicher-bonsaiWenn ihr nun unsere Fotografin als besonders streng bezeichnen würdet, dann muss hier erwähnt werden, dass sie nur ihre Muse so behandelt. Denn wenn wir, die anderen Mitglieder der PARC-Network Familie, Fragen stellen wie: Welche Kameraeinstellung passt am besten? Oder: Wie wird das Licht optimal eingestellt?  Dann erklärt uns Sabrina alles geduldig. Ab und zu gibt sie uns auch fachmännischen Fotounterricht. Ihr wertvolles Wissen ist für uns eine große Hilfe im Arbeitsalltag.  Denn als es bei uns an der Zeit war, ein eigenes Fotostudio zu bekommen, da half sie uns, wie bereits erwähnt, mit Planung und Ausführung.

Heute können wir unseren künstlichen Bonsai, ganz ohne Packesel, in unser  eigenes Fotostudio tragen. Dies ist nicht nur buchstäblich im Keller, sondern fix und fertig eingerichtet und zu jeder Zeit einsatzbereit. Dort passieren nämlich richtig spannende Dinge. Doch von denen wollen wir ein anderes mal berichten.