Dekowände mit Kunstpflanzen als Hingucker für euren Laden!

Eine einladende Dekoration ist die halbe Miete! Um Produkte in Kaufhäusern ins richtige Licht zu rücken und zum Kauf zu überzeugen ist vor Allem eine ansprechende, geschmackvolle Innengestaltung notwendig. Natürlich ist diese meist mit großen Kosten und viel Arbeitsaufwand verbunden. Doch wie wäre es denn mit einem dekorativen Grundelement, das man nach Lust und Laune der Jahreszeit oder dem Motto individuell anpassen kann? Das haben wir uns einmal zur Aufgabe gemacht und eine Wandverzierung gezaubert, die nicht nur imposant aussieht, sondern auch sehr praktisch ist.

Im Folgenden wollen wir euch anhand von ein paar Bildern erklären, aus welchen Materialien diese Dekowände bestehen und wie wir sie aufgebaut haben.

Im Grunde genommen besteht die Hintergrundwand aus drei Bauteilen, die man in jedem handelsüblichen Baumarkt erwerben kann: eine große Holzplatte und zwei Kanthölzer. Die zwei Kanthölzer haben wir mit Schrauben ganz einfach an die zwei langen Seiten der Holzplatte befestigt. Im nächsten Schritt haben wir mit einer Bohrmaschine in gleichen Abständen Löcher in die Holzplatte gebohrt, in die später die verschiedensten Kunstpflanzen und Dekoelemente eingesteckt werden können. Hier eignen sich besonders künstliche Pflanzen mit Steckstab oder an einem Stiel. Diese können einfach in die vorgeborten Löcher eingesteckt werden. Es wäre aber auch denkbar, Kunstbäume in der Holzplatte zu befestigen; allerdings müsste die Holzwand dann natürlich größer sein und die Löcher ebenso. Wir haben uns jedoch für drei Löcher in der Wand entschieden, dies ist aber individuell veränderbar, je nachdem ob man mehr oder weniger Möglichkeiten für Dekomaterialien braucht. Somit steht das Grundgerüst und ist bereit, um mit einem einheitlichen Untergrund bedeckt zu werden.

Dekowand-Aufbau aus Holzmaterialien
Dekowand-Aufbau aus Holzmaterialien

Wir haben uns in diesem Falle für Moos als Hintergrund entschieden. Anstelle von Moos wären auch Gras oder andere flächendeckende Pflanzen denkbar. Natürlich kann man den Hintergrund auch anders gestalten und die Holzplatte zum Beispiel mit Farbe anstreichen oder mit Stoff beziehen. Die Moosstücke, die wir uns für unsere Dekowände ausgesucht haben, waren mit einem Tacker ganz fix auf der Holzplatte angebracht und danach konnte es mit dem eigentlichen Dekorieren los gehen.

Dekowand aus Holz, die mit Moos bedeckt wurde
Dekowand aus Holz, die mit Moos bedeckt wurde

Für die endgültige Gestaltung verwendeten wir verschiedene Kunstranken und Kunstgräser. Auf dem ersten Bild ist oben links eine Philodendron-Ranke eingearbeitet und unten rechts haben wir uns bordeauxrotes Vanillegras ausgesucht. Im zweiten Bild kam erneut die Philodendron-Ranke zum Einsatz und anstatt des Vanillegras wurde Kunstfarn eingesteckt. Dies sind nur zwei Beispiele wie man die vorgefertigten Wände verzieren könnte. Für den Frühling könnte man sich zum Beispiel eine Blumenwiese mit verschiedenen künstlichen Frühlingsblumen, wie Begonien, Narzissen und Tulpen vorstellen. Im Herbst hingegen würden sich zum Beispiel Hopfengirlanden, Efeubüsche und Ahornzweige zur Dekoration anbieten. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt; man kann die Hintergrundwände nach Lust und Laune jederzeit, ohne großen Aufwand, anders gestalten.

Hintergrundwand mit künstlicher Philodendron-Ranke und künstlichem Vanillegras
Hintergrundwand mit künstlicher Philodendron-Ranke und künstlichem Vanillegras
Moos-bedeckte Gestaltungswand mit Kunstefeu und künstlicher Ranke mit Philodendron-Blättern
Moos-bedeckte Gestaltungswand mit Kunstefeu und künstlicher Ranke mit Philodendron-Blättern