Sommer, Sonne, Toskana: Von der echten zur künstlichen Zypresse

Diamant am Mittelmeer: Die Zypresse

Warum heißt die Zypresse wohl Zypresse? Genau, weil die Phönizier sie quasi als Mitbringsel aus dem asiatischen Raum nach Europa importiert haben – genau genommen nach Zypern.

Heute finden Urlauber den immergrünen Baum, der auch in Strauch- oder Heckenform wächst, vor allem in der mittel-italienischen Toskana bis hinaus nach Sizilien. Jedoch ist die wärme-liebende Zypresse auch in Nord- und Zentralamerika, dem nordwestlichen Afrika –sogar im nahen Osten und im Himalaja heimisch.

Toskana Zypressen
Toskana Zypressen

A propos Toskana: Wer kennt sie nicht – die malerischen Zypressen Alleen in Mittelitalien, wo mediterranes Klima, wo Austern, Langusten, Speck, weißer Trüffel und die sinnbildliche Korbflasche mit Chianti zu Hause ist? Eine reiche Gegend für die das Wahrzeichen Zypresse wie kein anderer Baum geeignet scheint, wo Olivenhaine sich mit Kastanienbäumen, Buchen, Eichen und Pinien bis weit in den Horizont erstrecken. Seit tausenden von Jahren gilt die Zypresse dort als geheiligter Baum, aus deren harten Holz Schiffe, sowie Bedachungen und Pforten von Kirchen gefertigt wurden.

Bereits Leonardo da Vinci hat wohl einst von seinem Balkon aus den Sonnenaufgang über den Zypressen Alleen bewundert und dabei vermutlich nicht nur an schöne Bäume gedacht.

Doch Zypressen sind nicht nur schön – sie sind auch nützlich: Neben der Verwendung ihrer Milch und der enthaltenen Öle bei entzündlichen Erkrankungen aller Art, sind sie vor allem als Schattenspender beliebt und geeignet. Diese positive Eigenschaft machen sich die Toskaner noch Heute bei der Bepflanzung ihrer weitläufigen Alleen zu Nutze: Der nach Muße strebende Spaziergänger soll so Schutz vor der sengenden Tageshitze finden. Bei stürmischem Wetter verwandelt sich die Zypressen Allee in einen Windschutz erster Güte.

Eine echte Alternative: Die künstliche Zypresse

Was Zypressen gar nicht mögen ist leider Kälte. Dem können Sie jedoch durch Verwendung der künstlichen Zypresse leicht Abhilfe schaffen. Die künstliche Zypresse verschönert Terrasse, Balkon und Garten gleichermaßen. Wetterfest und in unterschiedlichen Größen verfügbar sorgt die künstliche Zypresse dabei für mediterrane Atmosphäre. Ob Sommer, Frühling, Herbst und Winter: Mit der künstlichen Zypresse haben Sie immer ein Stück Toskana daheim. Sie haben die neidischen Blicke Ihrer lieben Nachbarn satt? Auch davor bewahrt Sie der Blickschutz künstliche Zypresse: Einen natürlicheren Sichtschutz als die künstliche Zypresse gibt es einfach nicht! Selbst den nervigen Sonnenschirm können Sie durch ein oder mehrere künstliche Zypressen wegpacken und in den Keller stellen. Die künstliche Zypresse ist Sichtschutz, Windschutz, Sonnenschutz und Schattenspender in einem. Zurückschneiden, gießen, düngen? Mit der künstlichen Zypresse Vergangenheit!

Serie: Künstliche Zypresse Leonardo in verschiedenen Farben
Serie: Künstliche Zypresse Leonardo in verschiedenen Farben

Aus Trauer wird Freude: die künstliche Zypresse

Was vielen unserer Landsleute weniger geläufig ist: Die Zypresse gilt auch als Symbol für Tod und Trauer, wird auf den Friedhöfen Südeuropas gerade deshalb gepflanzt. Das haben wir wohl dem römischen Dichter Ovid und einer steinalten Geschichte zu verdanken:

Der Knabe Kyparissos galt als der einzige Mensch, der den geheiligten Hirsch der Nymphen reiten konnte. Auf einem seiner Jagdzüge passierte ihm jedoch ein Missgeschick: Er verletzte das Tier mit seinem Speer. Das war das Ende des Fabeltiers. Vergrämt von unendlicher Trauer beschloss Kyparissos seinem Leben ein Ende zu setzen, da er den Tod des Hirsches einfach nicht überwinden wollte. Apollo, der Gott der den Jungen liebte, verwandelte Kyparissos in eine Zypresse, damit dieser bis in die Ewigkeit trauern konnte.

Künstliche Zypresse im Übertopf
Künstliche Zypresse im Übertopf

Bereits die Antike kannte die Zypresse deshalb als Zierde von Kult- und Grab Stätten, die Reichen hielten sie in ihren Gärten.

Reich müssen Sie jedoch zum Glück nicht sein wenn Sie sich die künstliche Zypresse auf die Terrasse oder in den Garten stellen. Die künstliche Zypresse gibt es nämlich bereits recht günstig und absolut diebstahlsicher – dank Zementfuß – auf artplants.de!